BIOGRAPHIE

Jan Thomas blickt auf eine lange Tradition in der figürlichen Holzskulptur und schafft es, überraschend neue Bedeutungsebenen zu erschließen. Seine Arbeiten sind Hybriden aus Realismen, mittelalterlichen Bildprogrammen, Wilden Männern und Biodesign und ihnen ist eine merkwürdige Aufhebung von Zeit und Geschichte eigen. Ihre Verwandten und Gleichgesinnten finden wir in der Vergangenheit und Gegenwart und sie kultivieren zunächst das scheinbar Abgründige und Rätselhafte. Die tradierten Rollen von „gut“ und „böse“ sind jedoch nicht verteilt und die Szenarien widersetzen sich einem logischen Plot. Evolutionsgeschichtliches, das vital Unkontrollierte und mythisch Triebhafte flammt hier auf und schlägt von diesen enigmatischen Figurenensembles eine Brücke zu unserer Lebenswirklichkeit. Der Betrachter wird mit den verdrängten, abgründigen Ängsten, Hoffnungen, Gelüsten und kulturgeschichtlichen Referenzen konfrontiert, die in unserem individuellen und kollektiven Unbewussten präsent sind. Wir treten den Skulpturen mit ihrer frappierenden körperlichen Präsenz gegenüber – wissend und unwissend zugleich. Meist werden die auf den ersten Blick bedrohlichen Bildwelten aber ironisch gebrochen, so dass sich nach einem Gefühl von Angriff und Verunsicherung ein Schmunzeln und eine überraschende Leichtigkeit einstellen, die für die Intelligenz der Arbeit sprechen. Hier fließt Kraft; hier werden vom Bildhauer klare Entscheidungen im wahrsten Sinne des Wortes getroffen. „Chiroptera“, „Headhunter“ und so manche Chimäre aus dem Schattenreich laden herzlich zu einem Rendezvous: Welcome to the Sculpture Club! Jan Thomas wurde 1970 in Salzgitter geboren. Er studierte an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, an der Athens School of Fine Arts und an der ÉNSB-A Paris bei Giuseppe Penone. Bis 2003 war er Meisterschüler der Burg Giebichenstein und hatte verschiedene Lehraufträge, u.a. auch an der Burg Giebichenstein. Der Künstler errang zahlreiche renommierte Stipendien und Preise und stellt europaweit in Museen, Kunstvereinen und Galerien aus. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in institutionellen und privaten Sammlungen. 

 

1970 geboren in Salzgitter-Lebenstedt

 

2001-03 Meisterschülerstudium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

1995-01 Studium der Bildhauerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

1999 Stipendium des Deutsch-französischen Jugendwerkes für die ÉNSB-A, Paris

 bei Giuseppe Penone

1998 Erasmusstipendium für Athens School of Fine Arts, Athen

 

Lehrtätigkeit

2012-dato Lehraufträge für Plastik/Skulptur an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule

 Halle im FB Design

 Dozent für Skulptur an der Sommerakademie der Stadt Wels, Österreich

2010-dato Dozent für Plastik/Skulptur an dem Kompetenzzentrum Gestalter im Handwerk

 in Halle/Saale

2003-05 Dozent für Plastik und Zeichnen an der Bundesvereinigung Kulturelle

 Jugendbildung, Berlin

 

Stipendien / Preise / Auszeichnungen

2014 Atelierstipendium Künstlerhaus 188, Halle

2013 ESCO-Salzwerk Stipendium

 Andreas-Kunstpreis

 art-figura Preis, 2. Preis 

2011 Kunstpreis Östliches Sauerland / Publikumspreis

2010 Projektförderung der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn

 und der Kunststiftung des Landes Sachen-Anhalt

2008 Kunstpreis der Stadt Schwetzingen, 2. Preis

2004 Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt

2003 Kunstpreis der Ksk Köthen/Anhalt

2001 Ars Halensis, Kunstpreis der Dresdner Bank

 Graduiertenstipendium des Landes Sachsen-Anhalt

2000 II. Internationale Graphikbiennale, Hannover, 2. Preis

 Kunstpreis Hallescher Kunstverein

 Atelierstipendium Künstlerhaus 188, Halle

 Kunstpreis des Rundfunkchores Berlin (Grafik)

 1999 Wilhelm-Höpfner-Preis, Stendal

 

Ausstellungsübersicht

Einzelausstellungen

2015 Galerie der Stadt Wels (mit Klaus Hack)

 Galerie Tobias Schrade, Ulm

2014 Galerie Tammen & Partner, Berlin

 Kunstverein „Talstrasse“ in f2 Halle für Kunst, Halle (mit Uta Siebert)

 Galerie Kontrapost, Leipzig

2013 Galerie Tammen & Partner, Berlin

 ART Karlsruhe, Skulpturenstand (solo)

 Upstairs Gallery, Oldenburg

2012 Kunstverein Delikatessenhaus, Leipzig

 Kunstverein Östliches Sauerland, Brilon

2010 Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder

 vierter stock galerie, Berlin

 WW Schaubühne Lindenfels, Leipzig

 Marstall am Schloss Ahrensburg (K)

2008 maerzgalerie, Leipzig

 Galerie Rothamel, Erfurt

2007 Essenheimer Kunstverein im Zollhafen Mainz (mit Ulrike Grießmayer)

Galerie der Stadt Wels, Österreich

2006 Kunstverein Worms (K)

 Galerie Post, Leipzig

2004 Allgemeiner Konsumverein, Braunschweig

 Galleria Rubin, Mailand

 Galerie breitengraser, Berlin

2002 Galerie Himmelreich Magdeburg

 Städtische Galerie Geislingen a.d.Steige

 Stiftung Burg Kniphausen, Wilhelmshaven (K)

2001 Galerie im Volkspark, Halle

 Dow Chemikal, Schkopau

2000 Kunstverein „Talstrasse“, Halle (mit Xuan-Huy Nguyen)

1999 Winckelmann-Museum, Stendal

 

Gruppenausstellungen

2014 „Salon Salder“ Städtische Museen Salzgitter (K)

 „Herz“ Münchener Secession Stadtgalerie Altötting

 Stadtmuseum Villa Böhm, Neustadt/Weinstraße

 „Die Couch“ Galerie Nord, Halle (K)

2013 „Anonyme Zeichner“ Berlin/Leipzig/Eindhoven (K)

 Deutsche Botschaft Rio de Janeiro

 „medias in res – Mitteldeutsche Totentänze“ Kunstverein „Talstrasse“, Halle (K)

 Münchener Secession im Verein für Originalradierung, München

 Höhlerbiennale Gera (K)

 NordART, Kunstwerk Carlshütte, Büdelsdorf (K)

 „Natur-Mensch“ St. Andreasberg (K) 

 Anna Achmatova Museum, St. Petersburg (K)

2012 „Neuerwerbungen“ Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) (K)

 „sonderfART“ whiteBOX, München (K)

 „European Sculpture – methods, materials, poetry“ Edsvik Konsthall, Stockholm (K)

 „Beyond the Body“ WELTKUNSTZIMMER Hans Peter Zimmer Stiftung, Düsseldorf (K)

2011 „Jagdsaison“ Gloria Berlin

 Biennale Luleå, Schweden (K);

 „Existenzen“ vierter stock berlin, Berlin

 8. Niedersächsische Grafiktriennale, Schloss Bevern (K)

 „tierisch“ Haus der Kunst, München (K)

 „art figura“ Museum Schloss Schwarzenberg (K)

2010 Pfäffikon SZ, Schweiz

 „Das Phänomen des Raumes“, Kunstforum und Kunstverein Talstrasse Halle (K)

 Kulturhistorisches Museum Magdeburg

2009 Höhlerbiennale, Gera (K)

 „Portrait nach 100 Jahren“, Dresden-Hellerau (K)

 „was uns antreibt“ Haus der Kunst, München (K)

 „Ortung VI“ , Schwabach (K)

2008 „Im Wege stehend“ Kunstverein Schwetzingen (K)

 „aus-ufern“ Torhaus Braunschweig (K)

 „Die Schatzinsel“, Galerie der Stadt Wels

2007 „art figura“ Museum Schloss Schwarzenberg (K)

 „Leipziger Jahresausstellung“, Leipzig (K)

2006 Niederösterreichisches Dokumentationszentrum für Moderne Kunst St. Pölten (K)

 Winter Biennale Luleå, Schweden (K)

 Stadtmuseum Hofheim

 „Vorfahrt-2006“, Stuttgart (K)

 „9. Bautzener Herbstsalon“ , Kunstverein Bautzen (K)

2005 „Skulptur aktuell“ Haus der Kunst, München (K)

 XYLON Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen (K)

 „Intershop III südstattsüd“ Neuer Kunstraum Karlsruhe

 maerzgalerie, Leipzig

2004 Große Kunstausstellung Halle, Villa Kobe (K)

 Kunstverein Trossingen

2003 Marburger Kunstverein

 Märkisches Museum Witten (K)

2002 „Neuer Realismus“ Galerie Rothamel, Erfurt

„Menschenbilder“ Galerie Eva Poll, Berlin

5. Niedersächsische Grafik-Triennale, Schloss Bevern (K)

„Holzschnitt heute“, Ksk Ludwigsburg (K)

2001 Förderpreisausstellung der Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart (K)

 „Skulptur aktuell IV“ Bielefeld (K)

 „Druckgrafik aus Halle“ Wanderausstellung (K}

2000 II. Internationale Graphikbiennale, Wanderausstellung (Art Innsbruck, Buchmesse Leipzig)

 „world festival art on paper“, Kranj Slowenien (K)

 “schwarz auf weiß” Staatsgalerie Perm, Russland (K)

1999 Franckesche Stiftungen, Halle (K)

 „schwarz auf weiß“ Kunsthalle Faust, Hannover (K)

 50. Große Kunstausstellung München, Haus der Kunst (K)

 (K: Katalog)